Kryptowährung broker vergleich 2018!

 

 

Unternehmen
Informationen
Kryptowährung
Handel
Företag
Plus500

A führende plattform
Große auswahl an kryptowährung
Stoploss och trailing stop
CFD Service

Verschiedene kryptowährung:
Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple, IOTA
Mindestanzahlung: 100€
Ansök



CFD-Service. 80,6% verlieren geld

Företag
24option

Max hebel: 1:400
6 verschiedene kryptowährung
Akzeptiert fast alle länder
CFD Service
12 sprachen unterstützt

Verschiedene kryptowährung:
Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple, Dash
Mindestanzahlung: 100€
Ansök



Företag
IQoptions

Max hebel: 1:300
14 verschiedene kryptowährung
Akzeptiert fast alle länder
Verbinde dich mit anderen händlern
13 sprachen unterstützt

Verschiedene kryptowährung:
Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple, IOTA, Stellar, Neo
Mindestanzahlung: 10€
Ansök



Företag
Avatrade

Bonus auf Einzahlung
Große auswahl an kryptowährung
Stoploss och trailing stop
CFD Service

Verschiedene kryptowährung:
Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple, Dash
Mindestanzahlung: 100€
Ansök



Företag
Trade.com

2.100 instrumente
Große auswahl an kryptowährung
Regulierung und Renommee
CFD Service

Verschiedene kryptowährung:
Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple, IOTA
Mindestanzahlung: 100€
Ansök



Företag
Etoro

Handel rund um die Uhr
Große auswahl an kryptowährung
Gut handel werkzeug
CFD Service

Verschiedene kryptowährung:
Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple
Mindestanzahlung: 200€
Ansök



Företag
Easymarket

Geregelter makler
Große auswahl an kryptowährung
Stoploss och trailing stop
CFD Service

Verschiedene kryptowährung:
Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple
Mindestanzahlung: 100€
Ansök



 

Kryptowährung kurse

Kryptowährungen: Vom Satoshis Idee zum Goldersatz

Der Bitcoin Kurs ist in fast astronomische Höhen gestiegen und auch wenn er sich schwer tut, nochmal an die 19.000 Dollar heranzukommen, so scheinen Werte über 10.000 Dollar wohl etwas sein, an das wir uns gewöhnen müssen. Mit dem Erfolg kommen auch die Stimmen, die ein Ende der Kryptowährungen sehen, aber die meisten Experten, die in dem Thema bewandert sind, widersprechen dem.
 
Was sind Kryptos?
 
Man spricht häufig von Kryptowährungen, auch weil diese als digitale Coins (Münzen) bezeichnet werden und weil sie für den Kauf und Verkauf und Waren und Dienstleistungen verwendet werden. Es handelt sich dabei um Daten, die in einem sehr komplizierten so genannten Mining-Verfahren zu digitalen Münzen werden. Dieses Schürfen wird durch einen Computeralgorithmus durchgeführt, den ein Programmierer erfunden hat, der nur unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto bekannt ist.
 
Ob es sich bei der Person wirklich um einen Japaner handelt, wie es der Namen suggeriert, ist nicht bekannt. Bitcoins sind endlich, es gibt nur 21 Millionen von ihnen. Noch sind aber nicht alle geschürft. Auch die meisten anderen virtuellen Währungen haben eine Höchstmenge.
 
Die Vorteile dieser digitalen Werte sind:
 
transnationales Handel zwischen Personen
weitgehend anonyme Transaktionen
unabhängig von Banken und Regierungen
Transparenz durch Blockchain
weltweite Verfügbarkeit
 
Die Nachteile sind:
 
starke Kursschwankungen
nicht gestützt durch nationale Wirtschaft und Staatsbanken
derzeit wenig als Zahlungsmittel anerkannt
hohe Schürfkosten
langsames Netzwerk
Die bekanntesten Kryptowährungen
 
Bitcoin dürfte die bekannteste virtuelle Währung sein. Er wurde bereits 2009 ins Leben gerufen, führte aber bis 2017 ein Schattendasein. Mit dem Verlangen nach neuen Fintech-Lösungen wurden dann auch Kryptowährungen immer interessanter. Die Idee hinter der Technologie wurde beschrieben als ein Weg für elektronische Transaktionen ohne auf Vertrauen basiert zu sein. Weil der Code für die Bitcoins als Open Source veröffentlicht wurde, konnten damit auch andere Währungen geschaffen werden
 
Ethereum trading
 
Den zweiten Platz, was die Bekanntheit angeht, dürfte Litecoin sein, der von einem ehemaligen Google-Mitarbeiter Charlie Lee programmiert. Derzeit ist Litecoin etwas ins Hintertreffen geraten auch weil neue Währungen fast täglich auf den Markt kommen und weil der Verkauf von großen Mengen durch den Gründer nicht gerade das Vertrauen gestärkt hat. Der Vorteil bei Litecoin ist, dass die Blöcke in der Blockchain schneller generiert werden können und Transaktionen nicht so lange dauern wie bei Bitcoin.
 
Ethereum ist eine recht neue Kryptowährung, die vor allem ein eigenes und neues Protokoll hat, dass die Daten weitergibt. Die Münzen heißen Ethereum (ETH) und Ethereum Classic (ETC). Das Protokoll soll Smart Contracts und Distributed Applications möglich machen, die ohne Auszeiten, Betrug, Kontrolle oder Einfluss Dritter funktionieren. Es gilt derzeit zusammen mit Litecoin als größter Herausforderer von Bitcoin.
 
Mit Ripple ist ebenfalls eine neues Transferprotokoll geschaffen worden, sich sich als Technologie vor allem an Banken richtet. Es soll internationale Transaktionen schneller und günstiger machen und dabei aber auch ein sicheres System sein. ein wesentlicher Unterschied zu den anderen Coins ist, dass bei Ripple keine Münzen geschürft werden müssen. Das wiederum bedeutet, dass es geringer Kosten gibt, weil man keine Computerprozessoren rund um die Uhr laufen lassen muss.
 
Es macht aber auch das Netzwerk schneller, etwas, was derzeit den anderen Kryptos zu schaffen macht. Dort können Transaktionen schon mal einige Stunden dauern. Mit der Ripple-Technologie wurde aber auch eine Währung verbunden, der Ripple. Es ist derzeit umstritten, um Ripple die zukünftige Kryptotechnologie der Banken werden wird, während die anderen Coins unabhängig bleiben werden. Auf jeden Fall sucht man die Nähe zu den institutionellen Anlegern für den XRP-Coin.
 
Bitcoin handel
 
Da die Blockchain-Technologie, die vielen Kryptowährungen zugrunde liegt, frei verfügbarer Code ist, schießen derzeit viele Währungen wie Pilze aus dem Boden. Manche Fintech-Firmen versuchen sogar mit einem ICO, einer Initial Coin Offer, Kapital für Technologie-Startups zu sammeln.
 
Hier bekommt der Investor nicht wie bei einem IPO Aktien einer Firma, sondern virtuelle Münzen, von dene das Unternehmen glaubt, dass sie später an Wert zulegen werden. Mancherorts glaubt man, dass die ICO-Münzen so etwas wir die Aktien der Zukunft sein werden. Derzeit ist es üblich, dass diese in anderen Kryptowährungen wie Bitcoin oder Litecoin bezahlt werden. Viele neue Coins nutzen die Ethereum-Technik als Grundlage.

Handeln mit Kryptowährungen

Die Zahl derer, die Bitcoins und andere als Zahlungsmittel akzeptieren, wächst weltweit, wen auch auch noch auf einem niedrigen Niveau. Der Wert der virtuellen Münzen wird derzeit vor allem durch den Handel auf verschiedenen Krypto-Börsen bestimmt. Bei diesen Börsen lehnt man ein eine virtuelle Geldbörse (Wallet) und kann dann FIAT-Währungen einzahlen. Mit diesen kann man dann Kryptowährungen kaufen. Verschiedene Börsen haben verschiedene Preise für diese, immer abhängig vom aktuellen Handel.
 
Um Gewinne mitzunehmen, kann man zum einen eine klassische Langzeitstrategie anpeilen und die virtuellen Münzen zu einem guten Preis kaufen und dann als Anlage halten. Die Volatilität macht aber vor allem die kurzzeitigen Käufe und Verkäufe interessant. Gerade der CFD-Handel, also das Setzen auf fallende oder steigende Kurse, ist für die Anleger von großer Bedeutung. Derzeit sind die Kurse der Coins nicht nur von Handel alleine abhängig, sondern auch von den Nachrichten.
 
Wenn also China Börsen schließt oder Süd-Korea, einer der größten Handelsplätze für Kryptowährungen, überlegt, Gesetze zum Handel zu beschließen, dann hat das sofort Auswirkungen auf die Kurse. Wer im CFD-Handel tätig ist, muss den Kursverlauf genau beobachten und auch Instrumente zur technischen Analyse und Vorhersage besitzen. Schnelligkeit ist sehr wichtig, sowohl beim CFD-Handel als auch beim Forex Handel an verschieden Börsen.
 

Währung oder Anlage?

Auch wenn die Daten-Münzen als Kryptowährungen bezeichnet werden, stellt sich die Frage, ob sie diese Anforderung erfüllen. Denn anders als nationale Währungen, die unter anderen durch Goldreserven, Regierungen Wirtschaftskraft und Staatsbanken gestüzt werden, sind die Kryptos nur dem Handel verpflichtet.
 
Crypto trading
 
Das macht sie anfällig für dramatische Kursschwankungen. Diese wiederum stellen ein Problem vor allem für alle dar, die Schulden haben: Wenn sch eine Währung innnerhalb kurzer Zeit verzehnfacht, heißt das auch dass man entsprechend höhere Schulden hat.
 
Außerdem haben bereits die meisten Regierungen ein Auge auf Bitcoin und Co. geworfen und wollen Besitz und Handel besteuern. Deshalb stellt sich bei vielen Anlegern die Frage, ob sie Bitcoin als Anlage wie Gold und Silber verstehen sollen. Das würde zum einen langfristige Anlagen möglich machen, zum andern aber den kurzfristigen Handel und auch den Handel mit Derivaten weiterhin ermöglichen und attraktiv machen.